Im Titelrennen um die italienische Fußball-Meisterschaft zwischen AC und Inter Mailand fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag. Spitzenreiter Milan gewann am 37. Spieltag gegen Atalanta Bergamo mit 2:0, konnte aber durch den 3:1 (1:0)-Sieg von Titelverteidiger Inter bei Cagliari Calcio noch nicht vorzeitig seinen ersten Scudetto seit elf Jahren bejubeln.

Milan geht am kommenden Sonntag (22. Mai) mit zwei Punkten Vorsprung auf den Meister ins Saisonfinale. Die Rossoneri müssen bei Sassuolo Calcio antreten, während Inter gegen Sampdoria Genua Heimrecht hat.

Der Tabellenführer tat sich in Bergamo zunächst schwer, ehe Rafael Leao (57.) den Führungstreffer erzielte. Theo Hernandez (75.) machte alles klar.

Inter wahrte indessen seine Chance in Cagliari. Matteo Darmian (25.) und Lautaro Martinez (51.) sorgten für eine 2:0-Führung, ehe den Gastgebern der schnelle Anschluss durch Charalampos Lykogiannis (53.) gelang. Martinez beseitigte in der Schlussphase (84.) alle Zweifel am Inter-Sieg.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link