Es dauerte eine Weile, bis sich Mats Hummels und Marco Rose dann doch den Realitäten des ernüchternden Dortmunder Fußballabends stellten, den die mehr als 80.000 Fans am Samstag erleben mussten. Es hatte zornige Pfiffe gegeben, und auch ein paar „Rose raus“-Rufe waren von der erstmals seit 763 Tagen wieder komplett gefüllten Südtribüne zu hören; der Trainer und der Abwehrchef unternahmen trotzdem zunächst den Versuch, die ungenügende Leistung möglichst positiv erscheinen zu lassen.

Rose wies in all seinen Verlautbarungen nach der Partie auf die guten ersten 20 Minuten seiner Mannschaft hin, „die Einstellung, der Fight, den die Jungs gebracht haben, das war alles in Ordnung“, sagte er, und Mats Hummels ergänzte: „Es steht aus dem Nichts 0:2 zur Halbzeit. Aus einem Konter und einem Schuss, der flach durch die Mitte geht, den wir zum 0:2 abfälschen.“

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link