Fortuna Düsseldorf hat die Erfolgsserie von Hansa Rostock gebrochen und einen riesigen Schritt in Richtung Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga gemacht. Am Freitag bezwang das Team von Daniel Thioune die zuvor viermal in Serie siegreichen Norddeutschen verdient mit 3:0 (1:0). Ao Tanaka (13. Minute), Shinta Appelkamp (64.) und Khaled Narey (90.+3) schossen vor 22.346 Zuschauern die Fortuna-Tore. Damit bauten die Düsseldorfer die eigene Serie auf acht ungeschlagene Partien aus.

Damit ist die Fortuna unter Thioune nach wie vor ohne Niederlage. In der Tabelle haben die Rheinländer nun nach 29 Spieltagen acht Punkte Vorsprung auf die SG Dynamo Dresden auf dem Relegationsrang, die erst am Sonntag beim SV Sandhausen spielt. Aufsteiger Rostock liegt mit 37 Zählern noch einen Punkt besser.

Am Freitag wachte das zuletzt so starke Hansa aber erst nach dem ersten – technisch hervorragend erzielten – Gegentor vom japanischen Nationalspieler Tanaka auf. Fortuna hielt aber gut dagegen und brachte diesmal nicht nur den Vorsprung über die Zeit, sondern spielte weiter beherzt nach vorne. Der zweite Treffer durch den Deutsch-Japaner Appelkamp und die endgültige Entscheidung in der Nachspielzeit durch Narey waren der verdiente Lohn. Die Düsseldorfer spielten wegen des Todes der Vereinslegende Gerd Zimmermann in der vergangenen Woche mit Trauerflor.

Neun Punkte Rückstand

Der SSV Jahn Regensburg hat dem FC Ingolstadt in der 2. Fußball-Bundesliga wohl auch die letzte minimale Hoffnung im Abstiegskampf genommen. Angreifer Andreas Albers sicherte dem Jahn am Freitagabend vor 12.089 Zuschauern im Jahnstadion beim 1:1 (0:1) mit seinem Treffer in der 56. Minute einen Zähler. Die Oberpfälzer verpassten aber die mit einem Heimsieg anvisierte 40-Punkte-Marke.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link