Wir sind wieder da! Liverpool freut sich über den Sieg bei Arsenal.

Bild: AP

Vor einiger Zeit schient Manchester City von Pep Guardiola auf dem Weg zum Meistertitel nicht aufzuhalten. Nun ist der FC Liverpool wieder dran. Die Elf von Jürgen Klopp gewinnt bei Arsenal souverän.

Teammanager Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben das Titelrennen in der englischen Premier League wieder richtig spannend gemacht. Die Reds gewannen das Nachholspiel beim FC Arsenal am Mittwochabend 2:0 (0:0) und rückten nach ihrem achten Ligasieg in Serie mit 69 Punkten bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Manchester City heran. Am 10. April tritt Liverpool bei City an.

In London trafen Diogo Jota (54.) und der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (62.) für die Gäste, die in der Premier League zum vierten Mal in Serie (12:1 Tore) gegen Arsenal gewannen. Die Gunners, die erstmals seit dem 1. Januar (1:2 gegen ManCity) verloren, sind mit 51 Punkten Vierter, haben aber zwei Spiele weniger als das Spitzenduo bestritten. Nationaltorwart Bernd Leno saß wie mittlerweile gewohnt nur auf der Bank.

Vor einiger Zeit sah es noch so aus, als wäre die Meisterschaft für das sehr dominant auftretende Manchester City entschieden. Vor zwei Monaten hatte der Vorsprung noch elf Punkte betragen. Doch zuletzt leistete sich die Elf von Pep Guardiola einige Punktverluste. Am Montagabend gab es nur ein 0:0 bei Crystal Palace. City dominierte im Selhurst Park zwar über weite Strecken und hatte auch die besseren Torchancen. Joao Cancelo (27.) und Kevin De Bruyne (58.) hatten Pech mit Pfostenschüssen.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link