Die Fußball-Europameisterschaft 2024 startet in München. Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wählte am Dienstag in Wien die Allianz Arena als Schauplatz für das Eröffnungsspiel am 14. Juni 2024. Der nächste Europameister wird exakt einen Monat später in Berlin gekürt.

Die Endrundenauslosung soll im Dezember 2023 in der Elbphilharmonie in Hamburg steigen. Das internationale Medienzentrum wird seinen Platz in Leipzig haben. Die deutsche Nationalmannschaft ist als Gastgeber bereits für die Endrunde qualifiziert. Die Qualifikationsgruppen werden im Oktober in Frankfurt ausgelost.

In der 70.000 Zuschauer fassenden Arena des FC Bayern München werden insgesamt vier Gruppenspiele, ein Achtelfinale sowie das erste Halbfinale ausgetragen. Die Mainmetropole Frankfurt erhält vier Gruppenspiele plus zusätzlich ein Achtelfinale am 1. Juli. Weitere Spielorte neben München und Berlin sind Hamburg, Köln, Dortmund, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Leipzig und Stuttgart.

Der DFB hatte den Turnier-Zuschlag im September 2018 erhalten. Kontrahent bei der Entscheidung in Nyon war die Türkei. Bei der vergangenen, paneuropäischen Endrunde im Sommer 2021 hatte München drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale ausgerichtet. Die bayerische Landeshauptstadt ist zudem Gastgeber des Finales der Champions League 2025.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link