Der FC St. Pauli hat den Sprung an die Tabellenspitze der zweiten Fußball-Bundesliga verpasst. Die Hamburger kamen am Samstag beim SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Nach dem Treffer von Guido Burgstaller, der einen Foulelfmeter verwandelte (39. Minute), glich Janik Bachmann mit Ablauf der regulären Spielzeit für Sandhausen aus.

Mit 53 Punkten liegt St. Pauli zumindest vorübergehend auf dem zweiten Platz. Die Konkurrenten können am Sonntag aber nachlegen. Sandhausens Vorsprung auf den Relegationsplatz, auf dem aktuell die SG Dynamo Dresden liegt, beträgt weiter sechs Punkte.

Beide Mannschaften agierten über weite Strecken auf Augenhöhe. Die erste gefährliche Situation erarbeitete sich Cebio Soukou, der jedoch an Pauli-Schlussmann Nikola Vasilj scheiterte (33.). Auf der Gegenseite beging Dario Dumic ein Foul an Burgstaller. Den Strafstoß verwandelte der Österreicher sicher. Drei Minuten nach der Pause verpasste Marcel Hartel den zweiten Treffer für die Gäste, die spielerisch das bessere Team waren. Der SVS, bei dem Kapitän Dennis Diekmeier verletzt fehlte, tat sich schwer. Er kam aber durch Bachmanns Kopfballtreffer zum umjubelten Ausgleich.

Hannover 96 schaffte im Kampf gegen den Abstieg einen Achtungserfolg. Trotz 75-minütiger Unterzahl spielte der Tabellenvierzehnte am Samstag 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf und behielt dadurch seinen komfortablen Sieben-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz. Vor 17.200 Zuschauern sah der Schwede Niklas Hult schon in der 16. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte. Der Verteidiger blickte bei einem langen Pass der Düsseldorfer in die tief stehende Sonne und konnte seinen Gegenspieler anschließend nur mit einem Foul stoppen.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link