Stadion des FC Sevilla: Hier findet am 18. Mai das Finale der Europa League statt.

Bild: Reuters

Viele Fans werden die Eintracht zum Endspiel der Europa League nach Sevilla begleiten. Offiziell dürfen allerdings nur 10.000 Fans die Mannschaft im Stadion Ramón Sánchez Pizjuán in der andalusischen Hauptstadt unterstützen. Erwartet werden etliche mehr.

Eintracht Frankfurt hat für das Endspiel in der Europa League in Sevilla ein Kontingent von 10.000 Tickets erhalten. Das gaben die Hessen zwei Tage nach dem Finaleinzug am Samstag bekannt. Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner trifft am 18. Mai (21 Uhr im F.A.Z.-Liveticker und bei RTL) im rund 44.000 Zuschauer fassenden Estadio Ramón Sánchez Pizjuán auf die Glasgow Rangers.

Es sei „davon auszugehen, dass das zur Verfügung stehende Angebot die Nachfrage bei weitem übersteigen wird“, hieß es in der Frankfurter Mitteilung. Zum Viertelfinal-Rückspiel beim FC Barcelona hatten die Eintracht knapp 30.000 Zuschauer begleitet. Im Olympiastadion von London waren im Halbfinal-Hinspiel bei West Ham United auch wegen rigoroser Ticketkontrollen offiziell nur 3000 Gästefans dabei.

Der Kartenverkauf für das Finale in Spanien gegen den schottischen Rekordmeister begann am Samstag und läuft bis Montag (10 Uhr).

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link