Diese Konstellation ist ungewöhnlich und animierte sogar Hansi Flick zum Scherzen. Wenn die Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag (20.45 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-Nationalmannschaft und in der ARD) in Amsterdam auf die Niederlande trifft, ist der deutsche Torwart-Trainer der Klub-Coach des Oranje-Keepers. Im Bundesliga-Alltag trainiert Andreas Kronenberg beim SC Freiburg Mark Flekken, der gegen die DFB-Auswahl zu seinem zweiten Länderspiel-Einsatz für die Elftal kommt.

„Wir haben alle Stürmer bei ihm in sein Zimmer gelegt und er hat die letzten drei Tage da wirklich intensiv mit den Stürmern gesprochen, und er hat ihnen gesagt, wo eventuell Chancen bestehen, Flekken auch zu überwinden“, ulkte Flick am Montag bei der Pressekonferenz.

Kronenberg hatte im vergangenen Sommer den Job als Torwart-Trainer bei der Nationalmannschaft als Nachfolger von Andreas Köpke auf Wunsch von Flick übernommen. Bis zum Saisonende bleibt er aber in Personalunion auch Coach der Schlussmänner in Freiburg. „Andi ist ein absoluter Experte auf dem Gebiet des Torwarttrainings. Er hat sehr viele ausgebildet“, sagte Flick über den 47 Jahre alten Kronenberg.

Flekken wie van der Sar

Der 28 Jahre alte Flekken hatte am Samstag sein Debüt in der Elftal beim 4:2.Sieg gegen Dänemark gegeben. Beim zwischenzeitlichen 1:1 der Dänen durch Jannik Vestergaard sah der Freiburger Torwart zwar nicht ganz glücklich aus, weil er beim Herauslaufen zögerte. Insgesamt konnte Flekken mit seinem ersten Länderspiel aber zufrieden sein.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link