Die Fußball-WM 2022 wird zwischen dem 21. November und 18. Dezember in Qatar ausgetragen. 32 Nationalmannschaften, darunter die deutsche unter Bundestrainer Hansi Flick, spielen um den WM-Pokal. Nach der Auslosung am 1. April in Doha legte der Weltverband FIFA den genauen Spielplan mit Stadien, Orten, Tagen und Anstoßzeiten fest.

Gruppen der Fußball-WM 2022 in Qatar

Tobias Rabe

Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

Gruppe A: Qatar, Ecuador, Senegal, Niederlande

Gruppe B: England, Iran, USA, Europa Play-off (Wales gegen Schottland/Ukraine)

Gruppe C: Argentinien, Saudi-Arabien, Mexiko, Polen

Gruppe D: Frankreich, Internationales Play-off (Vereinigte Arabische Emirate/Australien gegen Peru), Dänemark, Tunesien

Gruppe E: Spanien, Internationales Play-off (Costa Rica gegen Neuseeland), Deutschland, Japan

Gruppe F: Belgien, Kanada, Marokko, Kroatien

Gruppe G: Brasilien, Serbien, Schweiz, Kamerun

Gruppe H: Portugal, Ghana, Uruguay, Südkorea

Vorrunde der Fußball-WM 2022 in Qatar

Alle Zeitangaben in MEZ. Doha-Zeit sind plus zwei Stunden.

Montag, 21.11. (11.00 Uhr): Senegal – Niederlande (al-Thum.-St., Doha, Spiel 2, Gruppe A)
Montag, 21.11. (14.00): England – Iran (Khalifa-International-Stadion, ar-Rayyan, 3, B)
Montag, 21.11. (17.00): Qatar – Ecuador (al-Bayt-Stadion, al-Chaur, 1, A)
Montag, 21.11. (20.00): USA – Play-off-Sieger (al-Rayyan-Stadion, ar-Rayyan, 4, B)

Dienstag, 22.11. (11.00): Argentinien – Saudi-Arabien (Lusail-Stadion, Lusail, 8, C)
Dienstag, 22.11. (14.00): Dänemark – Tunesien (Education City Stadion, ar-Rayyan, 6, D)
Dienstag, 22.11. (17.00): Mexiko – Polen (Stadion 974, Doha, 7, C)
Dienstag, 22.11. (20.00): Frankreich – Play-off-Sieger (al-Janoub-Stadion, al-Wakra, 5, D)

Mittwoch, 23.11. (11.00): Marokko – Kroatien (al-Bayt-Stadion, al-Chaur, 12, F)
Mittwoch, 23.11. (14.00): Deutschland – Japan (Khalifa-International-Stadion, ar-Rayyan, 11, E)
Mittwoch, 23.11. (17.00): Spanien – Play-off-Sieger (al-Thumana-Stadion, Doha, 10, E)
Mittwoch, 23.11. (20.00): Belgien – Kanada (al-Rayyan-Stadion, ar-Rayyan, 9, F)

Donnerstag, 24.11. (11.00): Schweiz – Kamerun (al-Janoub-Stadion, al-Wakra, 13, G)
Donnerstag, 24.11. (14.00): Uruguay – Südkorea (Education City Stadion, ar-Rayyan, 14, H)
Donnerstag, 24.11. (17.00): Portugal – Ghana (Stadion 974, Doha, 15, H)
Donnerstag, 24.11. (20.00): Brasilien – Serbien (Lusail-Stadion, Lusail, 16, G)

Freitag, 25.11. (11.00): Play-off-Sieger – Iran (al-Rayyan-Stadion, ar-Rayyan, 17, B)
Freitag, 25.11. (14.00): Qatar – Senegal (al-Thumana-Stadion, Doha, 18, A)
Freitag, 25.11. (17.00): Niederlande – Ecuador (Khalifa-International-Stadion, ar-Rayyan, 19, A)
Freitag, 25.11. (20.00): England – USA (al-Bayt-Stadion, al-Chaur, 20, B)

Samstag, 26.11. (11.00): Tunesien – Play-off-Sieger (al-Janoub-Stadion, al-Wakra, 21, D)
Samstag, 26.11. (14.00): Polen – Saudi-Arabien (Education City Stadion, ar-Rayyan, 22, C)
Samstag, 26.11. (17.00): Frankreich – Dänemark (Stadion 974, Doha, 23, D)
Samstag, 26.11. (20.00): Argentinien – Mexiko (Lusail-Stadion, Lusail, 24, C)

Sonntag, 27.11. (11.00): Japan – Play-off-Sieger (al-Rayyan-Stadion, ar-Rayyan, 25, E)
Sonntag, 27.11. (14.00): Belgien – Marokko (al-Thumana-Stadion, Doha, 26, F)
Sonntag, 27.11. (17.00): Kroatien – Kanada (Khalifa-International-Stadion, ar-Rayyan, 27, F)
Sonntag, 27.11. (20.00): Spanien – Deutschland (al-Bayt-Stadion, al-Chaur, 28, E)

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link