Stürmerstar Erling Haaland (21) verlässt den Fußball-Bundesligaklub Borussia Dortmund und wechselt im Sommer zum englischen Meister Manchester City. Beide Klubs gaben am Dienstag eine grundsätzliche Einigung auf den Transfer des norwegischen Supertalents bekannt, laut BVB seien nun noch die „vertraglichen Details abzustimmen und zu dokumentieren“.

Der BVB kassiert durch eine Ausstiegsklausel 75 Millionen Euro Ablöse, das Gesamtpaket für ManCity mit langfristigem Vertrag, Handgeld und Zahlungen an Berater ist mehrere Hundert Millionen Euro schwer.

Haaland war im Januar 2020 von Red Bull Salzburg zum BVB gewechselt, bei dem er sofort zu einer der größten Attraktionen der Liga aufstieg. In seiner ersten Saison in Dortmund erzielte er 41 Tore in 41 Pflichtspielen und wurde bester Torschütze der Champions League. Beim BVB hatte er für viereinhalb Jahre bis 2024 unterschrieben.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link