Der FC Erzgebirge Aue taumelt der 3. Liga entgegen. Beim seit fünf Spielen sieglosen Hamburger SV verloren die Sachsen am Dienstagabend im Nachholspiel der 2. Fußball-Bundesliga mit 0:4 (0:2). Es war die siebte Niederlage im neunten Spiel für den Tabellenvorletzten. Sechs Spieltage vor Saisonschluss hat Aue neun Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16, den Dynamo Dresden aktuell inne hat.

Vor 21.890 Zuschauern im Volksparkstadion schoss Robert Glatzel (14.) die Hanseaten in Führung, ehe Sonny Kittel (45.+1) noch vor dem Wechsel erhöhte. Moritz Heyer (75.) traf zum 3:0, ehe Ludovit Reis (83.) den Endstand markierte. Damit kletterte der HSV auf Rang sechs.

Aues Trainer Pavel Dotchev nahm im Vergleich zur 2:3-Niederlage in Ingolstadt fünf Änderungen vor. Zudem musste er auf den rotgesperrten Prince Owusu verzichten. HSV-Coach Tim Walter änderte seine Startelf nach dem 1:2 gegen den SC Paderborn auf zwei Positionen.

Im Regen von Hamburg begann der HSV dominant, vergab aber frühzeitig zwei gute Möglichkeiten. Doch die dritte Chance war drin: Nachdem Aue eine lange Flanke in den Strafraum nicht klären konnte, legte Kittel den Ball nochmal auf – Glatzel kam auf der anderen Seite völlig freistehend zum Kopfball und erzielte sein 17. Saisontor. Danach war abgesehen von einigen Torschüssen von Dimitrij Nazarov (33./39.), die HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes alle parierte, kaum etwas vom zweitschlechtesten Angriff der Liga zu sehen.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link