Als zweiter aktiver Fußballprofi hat Jake Daniels vom FC Blackpool seine Homosexualität öffentlich gemacht. Der 17-Jährige, der erst vor Kurzem seinen ersten Profivertrag beim englischen Zweitligaklub Blackpool unterschrieben hat, sagte in einem am Montag veröffentlichten Interview des Senders Sky Sports, er sei schwul.

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, das zu tun“, sagte Daniels. „Ich fühle mich bereit, den Leuten meine Geschichte zu erzählen.“

Daniels ist bisher der einzige aktive Profifußballer in Europa, der diesen Schritt gegangen ist. Vor Daniels hatte sich bereits der 22 Jahre alte Australier Josh Cavallo von Adelaide United im vergangenen Oktober öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt.

Zuletzt hatte sich in England im Jahr 1990 der inzwischen verstorbene Justin Fashanu geoutet. In Deutschland outete sich als bisher einziger Profi der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger nach dem Ende seiner Karriere. 2013 tat es der frühere US-Nationalspieler und ehemalige Major-League-Soccer-Profi Robbie Rogers.

Vor dem Interview habe er seine Familie und seinen Klub darüber informiert, so Daniels. „Lange Zeit habe ich gedacht, dass ich meine Wahrheit verbergen würde, weil ich ein Fußballprofi sein wollte, was ich jetzt bin“, sagte der Angreifer, der von anfänglichen Zweifeln berichtete. „Ich habe mich gefragt, ob ich warten sollte, bis ich mich zur Ruhe setze, bevor ich es öffentlich mache.“

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link