Juventus Turin hat das Finale um den italienischen Fußball-Pokal erreicht und hat weiter die Chance auf eine Wiederholung des Coppa-Erfolgs aus dem Vorjahr. Der Rekordmeister gewann am Mittwochabend sein Halbfinal-Rückspiel gegen die AC Florenz mit 2:0 (1:0). Schon das Hinspiel in Florenz hatten die Turiner mit 1:0 für sich entschieden. Gegen die zunächst überlegenen Gäste traf Federico Bernardeschi in der 32. Minute. Danilo (90.+4) besorgte in der Nachspielzeit den Endstand.

Im Endspiel am 11. Mai in Rom trifft Juve auf Inter Mailand, das einen Tag zuvor den Stadtrivalen AC bezwungen hatte. Die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi gewann am Dienstagabend das Halbfinal-Rückspiel gegen Milan mit 3:0 (2:0) und erhielt sich alle Chancen auf das Double von Meisterschaft und Pokal.

Knapp drei Wochen nach dem 0:0 im Hinspiel trafen diesmal der Argentinier Lautaro Martinez (4./40. Minute) und der deutsche Fußball-Nationalspieler Robin Gosens (82.) für Meister Inter Mailand. In der Serie A führt derzeit der AC Mailand mit 71 Punkten vor Titelverteidiger Inter (69), der aber ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Quelle: FAZ Sport – Webseiten-Link